Den Deutschen einen Stups geben

Im Interview mit dem Deutschlandradio kritisiert der Politikwissenschaftler Robert Lepenies die Arbeitsgruppe „Wirksam Regieren“ der Deutschen Bundesregierung. Das Kernproblem sei, dass die angewendeten Methoden nicht mit unseren demokratischen Grundprinzipien vereinbar seien, so Lepenies. „Es werden keine Gründe gegeben und diese Instrumente wirken unterbewusst – und das ist problematisch.“ Man dürfe Nudging daher nicht als neutrales Politikinstrument betrachten, sondern müsse es auch hinterfragen: „Nur weil wir Entscheidungskontexte verändern können, bedeutet das ja noch nicht, dass wir es normativ sollen oder dürfen.“ Zentral sei, zwischen verhaltenswissenschaftlicher Analyse und verhaltenswissenschaftlichen Instrumenten zu unterscheiden.